Archiv
laufendes Jahr

Flucht nach vorn

Flucht nach vorn

Flucht nach vorn

Autoren:
Andrzej Wirth, Thomas Irmer (Hg.)

Gestaltung:
Julia Born, in Zusammenarbeit mit Nina Paim, Zürich / Berlin

Druck:
DZA Druckerei zu Altenburg, Altenburg

Verlag:
Spector Books, Leipzig

ISBN:
978-3-94006-405-9

 

Eine ‘gesprochene Autobiografie ' des bedeutenden polnischen Kritikers, Regisseurs und Begründers des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaften in Giessen, Andrzej Wirth (* 1927), liegt als dickes Lesebuch mit einem auffälligen Hardcover vor. Die Buchdeckel sind vorne rot und hinten türkisblau, für den Rücken wurde eine helle Gaze verwendet, und alle drei Elemente sind mit schwarzer Prägung beschriftet. Im ganzen Buch kommt nur eine Schrift in einheitlicher Grösse zum Einsatz, dafür variieren Farbe und Anordnung stark. Wirths Ausführungen sind rot, die Fragen des Gesprächspartners Thomas Irmer türkisblau, und dazwischen sind um 90 Grad gedreht ‘Zwischenrufe ' von Wirth in freien Anordnungen mit viel Weissraum gesetzt. In der Mitte finden sich in schwarzer Schrift 15 Essays von Wirth, deren Initiale jeweils aus mehreren kleinen Buchstaben zusammengefügt ist. Die äusserst innovative Typografie ergibt einen grossartigen Rhythmus und eine eigentliche Szenografie der Artikulation. Die besondere Materialität und die gute Bindung machen das Lesebuch auch haptisch angenehm.

 

Videos: Körner Union & Maximage, Lausanne / Zürich
Juryberichte: Tan Wälchli, Berlin/Zürich

zurück