Archiv
laufendes Jahr

Meret Oppenheim

Meret Oppenheim

Meret Oppenheim

Herausgeber:
Lisa Wenger, Martina Corgnati

Gestaltung:
Bonbon, Valeria Bonin und Diego Bontognali, Zürich

Druck:
DZA Druckerei zu Altenburg, Altenburg

Verlag:
Scheidegger & Spiess, Zürich

ISBN:
978-3-85881-375-6


Knapp 30 Jahre nach Meret Oppenheims Tod wird ihr Briefwechsel erstmals auszugsweise der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In einem umfangreichen Band mit Softcover sind die Briefe nach 34 Gesprächspartnerinnen und -partnern gruppiert. Innerhalb jeder Gruppe folgen die Briefe in zweispaltigem Layout unmittelbar aufeinander, sodass die meisten Seiten gut gefüllt sind. Zwischen den Textseiten finden sich zahlreiche einzelne Blätter in wechselnden Farben, die vorne und hinten je ein bis drei Faksimiles zeigen. Durch die schlichte Struktur und die edle Ausführung wird das reichhaltige Material hervorragend präsentiert. Ohne Oppenheim zu glorifizieren, wird ihr Universum vor Augen geführt und kann in Ruhe erkundet werden. Die Typografie geht optimal auf das Briefgenre ein und ist in allen Details virtuos. Der Umschlag wirkt sehr verführerisch. Dem Buch wurde beim Wettbewerb Schönste Bücher aus aller Welt (Stiftung Buchkunst, Frankfurt) die Goldene Letter - die höchste Auszeichnung - zugesprochen.

 

Videos: Körner Union & Maximage, Lausanne / Zürich
Juryberichte: Tan Wälchli, Berlin/Zürich

zurück