Archiv
laufendes Jahr

fink twice series

fink twice series
© Photography: Dan Cermak, Zürich

fink twice series
© Photography: Simon Schmid / NB, Bern

fink twice series
© Photography: Simon Schmid / NB, Bern

Herausgeber:
fink twice 501 – Rob van Leijsen, Genève
fink twice 502 – Petra Elena Köhle, Nicolas Vermot Petit-Outhenin, Zürich
fink twice 503 – Thomas Galler, Zürich

Gestaltung:
fink twice 501 – Rob van Leijsen, Genève; Georg Rutishauser, Sonja Zagermann, Zürich.
fink twice 502 – Petra Elena Köhle, Nicolas Vermot Petit-Outhenin, Georg Rutishauser, Sonja Zagermann, Zürich.
fink twice 503 – Thomas Galler, Georg Rutishauser, Sonja Zagermann, Zürich

Druck:
Kösel GmbH & Co. KG, Altusried-Krugzell

Verlag:
Edition Fink, Contemporary Art Publishers, Zürich

ISBN:
fink twice 501 – 978-3-03746-501-1
fink twice 502 – 978-3-03746-502-8
fink twice 503 – 978-3-03746-503-5

Mit der Buchserie fink twice prämiert die Jury eine zündende Idee für den oft schwierigen Umgang mit Zweitauflagen: Ausgewählte Verlagstitel werden in Schwarz-Weiss und in proportional verkleinertem Format als Taschenbücher neu aufgelegt. So entsteht eine preiswerte Ausgabe, die ganz dem pragmatischen Zweck gewidmet ist, die Buchinhalte zu reaktiveren. Obwohl eindeutig derselben Serie zugehörig, wirken die ersten drei Bände dank den unterschiedlichen Formaten doch eigenständig. Auch die attraktive Covergestaltung, die jeweils einen aufgerasterten Ausschnitt des ursprünglichen Umschlags zeigt, unterstreicht den Seriencharakter und die Individualität der Bücher. Sehr gut gewählt ist der Titel, der selbstironisch auf den Verlagsnamen verweist und die Doppelbedeutung des «darüber Nachdenkens» artikuliert: Die Taschenbücher laden zu einer neuen gedanklichen Beschäftigung mit dem Inhalt ein, oder aber dazu, die beim ersten Mal getroffene Entscheidung gegen den Kauf zu überdenken.

zurück