L’Art Brut de Jean Dubuffet, aux origins de la collection

L’Art Brut de Jean Dubuffet, aux origins de la collection
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

L’Art Brut de Jean Dubuffet, aux origins de la collection
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

L’Art Brut de Jean Dubuffet, aux origins de la collection
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

L’Art Brut de Jean Dubuffet, aux origins de la collection
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

Aus Anlass ihres 40-jährigen Jubiläums legt die Collection de L'Art Brut Lausanne einen grossformatigen Katalog vor, der die Geschichte von Jean Dubuffets Sammlung von den Anfängen über die Schenkung und Institutionalisierung bis in die Gegenwart nachzeichnet. Der Band überrascht mit einer gestalterischen Sprache, die zwar historisch verankert ist, aber heute wieder aktuell wirkt. In drei Bildteilen erscheinen Zeichnungen, Gemälde und Skulpturen in geradezu musealer Präsentation meist einzeln auf einer Seite und freigestellt vor weissem oder schwarzem Hintergrund. Die drei korrespondieren Textteile mit weiteren Abbildungen sind von starken Kontrasten geprägt, die durch grosse Weissräume und eine fette, doch eher kleine Schrift entstehen. Die zweisprachigen Essays verlaufen in symmetrischem Layout in je einer schmalen Spalte auf der linken (Englisch) und rechten Seite (Französich), während die Fussnoten in einer zweiten, noch schmaleren Spalte beigefügt sind.

 

Autor:
Various
Gestaltung:
Ateliers du Nord – Werner Jeker, Benoît Deschamps, Lausanne
Druck:
Grafos, Barcelona (ES)
Verlag:
Flammarion, Paris (FR); Collection de l’Art Brut, Lausanne
ISBN:
978-2-08-137654-0
Masse in mm:
329 × 240 × 26

zurück