Bernard Chadebec. Intrus Sympathiques

Bernard Chadebec. Intrus Sympathiques
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

Bernard Chadebec. Intrus Sympathiques
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

Bernard Chadebec. Intrus Sympathiques
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

Bernard Chadebec. Intrus Sympathiques
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

Bernard Chadebec. Intrus Sympathiques
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

Ein kleinformatiges Taschenbuch, das aus einem Projekt mit Studierenden der HfG Karlsruhe hervorging, versammelt Poster zur Warnung vor Arbeitsunfällen, die der Franzose Bernard Chadebec zwischen 1965 und 2005 für das Institut national de recherche et de sécurité (INRS) entwarf. Die meist bunten und in der Formensprache an Pop Art und Cartoons erinnernden Plakate waren einst in Fabriken, Labors, etc. aufgehängt. Nun werden sie durch eine sehr zeitgemässe Präsentation in neuer Weise zugänglich: In einheitlicher Grösse reproduziert und zweimal gefaltet, sind sie mit einer Fadenheftung zu einem präzisen Buchblock geformt, aus dem sie aber einzeln herausgerissen und somit erneut als (leicht perforierte) Plakate eingesetzt werden können. Dies wirft nicht nur Fragen nach dem Verhältnis von Original und Kopie und nach verschiedenen Formaten auf, sondern auch nach der Bezugnahme der grafischen Gestaltung auf die Umwelt und nach ihren möglichen Wirkungen in wechselnden Situationen.

 

Autor:
Camille Pageard, Bruxelles (BE)
Gestaltung:
Olivier Lebrun, Paris (FR); Urs Lehni, Zürich; with Phil Zumbruch, Simon Knebl, Sascia Reibel, Tatjana Stürmer, HfG Karlsruhe (DE)
Druck:
Die Keure, Brugge (BE)
Verlag:
Rollo Press, Zürich
ISBN:
978-3-906213-11-8
Masse in mm:
191 × 137 × 21

zurück