Matt Mullican. Rubbings. Catalogue 1984 – 2016

Matt Mullican. Rubbings. Catalogue 1984 – 2016
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

Matt Mullican. Rubbings. Catalogue 1984 – 2016
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

Matt Mullican. Rubbings. Catalogue 1984 – 2016
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

Matt Mullican. Rubbings. Catalogue 1984 – 2016
© Foto: Simon Schmid, Schweizerische Nationalbibliothek

Für die Werkserie Rubbings beritzt Matt Mullican grosse Kartons oder MDF-Platten mit Zeichnungen, die dann durch Abreiben mit Ölstiften auf farbig grundierte Leinwände übertragen werden. Eine Auswahl der Serie war in Winterthur und Heilbronn zu sehen, und der Katalog versammelt über 500 Beispiele. Das unerwartet kleinformatige Buch mit gelbem Hardcover stellt einen angenehmen Kontrast zur Monumentalität der Arbeiten dar. Die geprägte Typografie auf dem Umschlag rückt passend zum Werk die Haptik in den Vordergrund. Im Inneren werden in einem strikten Raster pro Seite jeweils zwischen einer und sechs Abbildungen in entsprechend angepassten Grössen gezeigt. Alles wirkt sehr klar, direkt und kompakt, und Mullicans schlichte visuelle Sprache kommt gut zur Geltung. Die in der Qualität schwankenden Abbildungen wurden durch eine Neueinfärbung in je einen Gelb-, Blau-, Rot- und Grünton vereinheitlicht. Dies betont nicht nur die Serialität und Variabilität der Werke, sondern es trägt auch zum abgerundeten Erscheinungsbild des Bandes bei.

 

Autor:
Dieter Schwarz, Zurich
Gestaltung:
Nicolas Eigenheer, Zürich; Noémie Gygax, Neuchâtel
Druck:
Musumeci S.p.A., Quart (IT)
Verlag:
JRP|Ringier Kunstverlag AG, Zürich
ISBN:
978-3-03764-461-4
Masse in mm:
234 × 178 × 39

zurück