Heimat. Handwerk und die Utopie des Alltäglichen

Heimat. Handwerk und die Utopie des Alltäglichen
© BAK / Clément Lambelet

Heimat. Handwerk und die Utopie des Alltäglichen
© BAK / Clément Lambelet

Heimat. Handwerk und die Utopie des Alltäglichen
© BAK / Clément Lambelet

Heimat. Handwerk und die Utopie des Alltäglichen
© BAK / Clément Lambelet

Heimat. Handwerk und die Utopie des Alltäglichen
© BAK / Clément Lambelet

Heimat. Handwerk und die Utopie des Alltäglichen
© BAK / Clément Lambelet

Heimat. Handwerk und die Utopie des Alltäglichen
© BAK / Clément Lambelet

Heimat. Handwerk und die Utopie des Alltäglichen
© BAK / Clément Lambelet

Historische Typologie mit zeitgenössischen Details

Ein mittelgrosser, sehr umfangreicher Band mit Hardcover in Kunstleder-Einband enthält reich illustrierte, wissenschaftliche Aufsätze zu «Heimat»-Vorstellungen im 20. Jahrhundert. Das historische Bildmaterial ist im Schwarz-Weiss- und Vierfarbendruck durch Silber ergänzt, und sämtlicher Text ist in der 1920 lancierten Stempelversion der Garamond gesetzt. Dies ergibt eine bekannt anmutende Bild-Text-Typologie, die aber durch zeitgenössische Details unterlaufen wird. Die Aufsatztitel stehen jeweils in kleinen Versalien zentriert auf einer linken Seite, rechts oben setzt der einspaltige Text ein, und zuletzt folgen sehr klein gesetzte Endnoten in dicht gefüllten schmalen Spalten. Referenzabbildungen sind nummeriert und vergleichsweise gross meist allein oder zu zweit auf einzelnen Blättern eingefügt. Die gross gesetzten Bildlegenden in Silber stehen jeweils am oberen Seitenrand. Mit foliengeprägtem Umschlag, leicht durscheinendem Papier (das den Raster hervortreten lässt) und einseitigem Goldschnitt ist der Band absichtsvoll pompös. Das schöne Buch erscheint als eine Konstruktion, die nicht anders als «Heimat»-Vorstellungen dem historischen Wandel unterliegt.


Autor:
Diverse
Herausgeber:
Uta Hassler, Julia Berger, Zürich
Gestaltung:
Hubertus Design - Scott Vander Zee, Jonas Voegeli, Zürich
Druck:
Printer Trento, Trento
Verlag:
Hirmer, München
ISBN:
978-3-7774-2596-2
Format:
190 × 260 mm