Archiv
laufendes Jahr

Beth Kottonau

Preis

Prämiert wurde

'Jutter', Männerkollektion
FHNW HGK Institut Modedesign Basel


Resources

'Jutter'

'Jutter'

'Jutter'

'Jutter'

Essay

'Strandjutter' so nennen sich die Sammler angeschwemmten Strandguts auf den westfriesischen Inseln Hollands. 'Jutter' heisst denn auch die Männerkollektion, die Beth Kottonau im Rahmen ihres Diploms an der Fachhochschule Nordwestschweiz HGK am Institut für Modedesign in Basel entwarf. Der Name steht für einen vielschichtigen Assoziationsraum, der die Entwicklung der Kollektion massgeblich bestimmte: Seefahrt, Weite, ein Hauch von Verwegenheit, wettergegerbte Seemannskleidung, alte Segelschiffe mit ihren fasrigen Tauen ... Stimmungsbilder und Motive, die in der Kleidgestaltung ihren Niederschlag fanden. Ablesbar wird dies in der Materialität und Materialkombination, in der Farbwahl und in den weiten Schnitten der Kleidungsstücke, die ihren Nutzern im wahrsten Sinn des Wortes Freiraum für individuelle Tragweisen bieten.

Kommentar der Nominatoren:
Eine zeitgeistige, kraftvolle und maskuline Mode, die ein interessantes, poetisches Thema überzeugend umsetzt.

Kommentar der Jury:
Die Designerin experimentiert ideenreich mit den verschiedensten Techniken und innovativen Stoffen. Sie schweisst Kunstleder, kocht, näht und strickt Materialien zu Kleidern. Eine eigenständige und ungewöhnliche Material- und Formsprache wird mit hoher Professionalität umgesetzt. Die einzigartige Qualität dieser Abschlussarbeit bezieht sich nicht nur auf die dezidierte Umsetzung eines Themas in der Kollektion selbst, sondern auch auf die Kohärenz im Auftritt. Dabei ist es beeindruckend, mit welcher Sicherheit Beth Kottonau in ihrer Kollektion alles vereint, was Zeitgeist ist.