BIG BANG BRODERIE

Nomination

Kategorie

Textile

Prämiert wurde

BIG BANG BRODERIE

 

Bischoff Textil AG:
Thomas Meyer (CEO), Rachel de Lagenest (Designer)

 

Hublot S.A.:
Ricardo Guadalupe (CEO), Raphael Nussbaumer (Directeur Produit), Sylvie Savary (Designer), Stéphane De Oliveira (R&D Project Manager)

 

Composites Busch S.A.:
Alain Lallemand (Vice President), Lukas Wielatt (R&D Project Engineer)

 

www.bischoff-textil.com
www.hublot.com
www.compositesbusch.ch


Resources

BIG BANG BRODERIE

BIG BANG BRODERIE

BIG BANG BRODERIE

BIG BANG BRODERIE

Essay

Big Bang Broderie entstand in Kooperation zwischen der Bischoff Textil AG, dem Uhrenhersteller Hublot und der Composites Busch SA.  Ausgangspunkt für diese Zusammenarbeit war die Idee, das Zifferblatt, die Lunette und das Armband einer luxuriösen Uhr mit einer feinen Stickerei zu verzieren. Die zentrale Herausforderung des Projektes bestand darin, das von den Designteams der Firmen gemeinsam entwickelte Dessin für den ins Auge gefassten besonderen Einsatz praktisch tauglich zu machen. Dazu wird mit Hilfe eines speziellen, mit einem 24 Karat Gold Plasma beschichteten Garns ein delikates, äusserst feines Sujet auf Tüll und Seidenorganza gestickt und anschliessend mit High-Tech Komponenten aus Kohlestofffasern fixiert - ein völlig neuartiges und einzigartiges Verfahren. Die mit diesem Projekt verbundene technische Innovation eröffnet der traditionsreichen Stickerei weitere, zukunftsträchtige Einsatzgebiete.


Bericht der Nominatoren
In einer vorbildlichen Kooperation zweier Schweizer Spitzenunternehmen konnte durch die ausgefeilte Weiterentwicklung bestehender Verfahren ein innovativer Einsatzbereich für hochwertigste Stickerei erschlossen werden. Über das spezielle Projekt hinaus ist damit eine Basis für weitere ungewöhnliche Strickerei-Anwendungen geschaffen.