Archiv
laufendes Jahr

Anita Moser

Damenstiefel 'Rorschach big blot 2'
© BAK / Cortis & Sonderegger, Zürich

Mustervorlage für Damenstiefel
© BAK / Cortis & Sonderegger, Zürich

Damenstiefel 'Rorschach big blot 2'
© BAK / Cortis & Sonderegger, Zürich

Damenpumps mit Kordeldekoration
© BAK / Cortis & Sonderegger, Zürich

Damenpumps mit Kordeldekoration
© BAK / Cortis & Sonderegger, Zürich

Damenpumps mit Kordeldekoration
© BAK / Cortis & Sonderegger, Zürich

Damenpumps
© BAK / Cortis & Sonderegger, Zürich

Damensandalen 'Rorschach small blot'
© BAK / Cortis & Sonderegger, Zürich

Overview

Kategorie

Modedesign

 

Werk

Frauenschuhkollektion, Sommer 2007

Essay

'Sage mir was du für Schuhe trägst, und ich sage dir wer du bist'

Anita Moser gewinnt zum dritten und somit letzten Mal einen Eidgenössischen Förderpreis für Design – nach 2003 und 2004. Der Hattrick gelingt nur selten. Sie ist eine der wenigen Schuhdesignerinnen in der Schweiz und seit 2003 mit eigenem Label im Geschäft. Ihre Schuhkollektionen werden national und international vertrieben. Anita Moser steht für markantes und eigenwilliges Schuhdesign.

Prämiert wurde die Sommerkollektion 2007, bestehend aus sieben Frauenschuhmodellen namens 'Rorschach', nach dem im Volksmund 'Tintenkleckstest' genannten psychodiagnostischen Testverfahren. Anita Moser hat diese 'Klecksografien' als Ausgangspunkt für ihre Kollektion genommen. Wichtig scheint bei der gesamten Kollektion das Moment des Verfremdens. Die bekannten Faltbilder des Tests werden nicht einfach übernommen, sondern weiterentwickelt. Der symmetrische Tintenklecksumriss wird bei den beiden leichten Stoffstiefeln aus Nylon entweder aufgedruckt oder in ausgeschnittenem Lederdekor appliziert. Es entsteht ein spannendes Zusammenspiel zwischen dem dekorativen Element des Klecks' und der Behäbigkeit des Stiefels. Die Sandale besteht aus gegerbtem Rindsleder. Der ausgeschnittene Tintenfleck glänzt auf der Oberfläche schwarz und bestimmt die Formgebung. Die milchweissen, blassroten oder lehmfarbenen Pumps spielen ebenfalls mit dem Auge des Betrachters. Auf den ersten Blick ist man verwirrt, scheint die Oberfläche doch einem Gipsabguss nachempfunden zu sein. Die Pumps haben jedoch eine Kordeldekoration, welche sich unter dem feinen Nappaleder abzeichnet. Eine doppelte Ledersohle, etwas zurückversetzt, lässt die Schuhe nahezu über dem Boden schweben. Es sind Schuhe, die nicht kalt lassen. Sie fordern heraus und verändern die Gangart der Trägerin.

Ausgezeichnet wurde nicht nur die Kollektion von Anita Moser. Ebenso honoriert wurde die Vorgehensweise, wie sie ihr Label aufgebaut und positioniert hat.
Patrizia Crivelli

Resources

Portrait

Biografie

Name

Anita Moser

 

Gruppenname

ANITA MOSER

 

Geboren

1969

Ausbildung

Modedesignerin FH

 

auch im Jahr

2003 2004


 

Webseite

www.anitamoser.ch