Archiv
laufendes Jahr

Jonas Voegeli

'Wo-Wo-Wonige', 2006

'Wo-Wo-Wonige', 2006
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Wo-Wo-Wonige', 2006
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Wo-Wo-Wonige', 2006
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Wo-Wo-Wonige', 2006
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Linz Atlas', 2008

'Linz Atlas', 2008
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Linz Atlas', 2008
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Linz Atlas', 2008
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Alex Hanimann', 2009

'Alex Hanimann', 2009
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Alex Hanimann', 2009
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Mediale Kunst Zürich', 2008

'Mediale Kunst Zürich', 2008
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Mediale Kunst Zürich', 2008
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Mediale Kunst Zürich', 2008
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'ZHdK. Den Künsten eine Zukunft', 2007

'ZHdK. Den Künsten eine Zukunft', 2007
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'ZHdK. Den Künsten eine Zukunft', 2007
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Archäologie der Zukunft', 2007

'Archäologie der Zukunft', 2007
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

'Archäologie der Zukunft', 2007
© BAK / Geoffrey Cottenceau, Romain Rousset

Overview

Kategorie

Grafikdesign

 

Werk

Sechs Publikationen

Essay

Bücher fürs Leben

Jonas Voegeli gewinnt mit der Präsentation von sechs von ihm gestalteten Büchern zum zweiten Mal nach 2003 einen Eidgenössischen Förderpreis für Design.

Präsentation im wahrsten Sinne des Wortes: Die Bücher lagen präzise angeordnet als kleiner schwarzweisser Kubus auf dem Tisch, darüber gelegt – ebenso sorgfältig – sechs in weisses Papier eingeschlagene Taschenbücher in unterschiedlichen Formaten – nicht zu vergessen das kleine Rowohltbändchen mit dem vielsagenden Titel 'Guten Tag wie geht es so'.

Ein guter Start für eine Annäherung an die Schaffensweise von Jonas Voegeli. Keine Farbe, nur weisses Papier. Was sehen wir, wenn wir keine Anhaltspunkte haben; wenn uns der Inhalt unbekannt ist oder er uns nichts sagt? Wir können sofort eintauchen – mit der Möglichkeit, so nicht weiter zu kommen oder aber wir spüren die Bücher, ihre Formate, ihr Gewicht, den Einband. Die haptische Qualität wird wichtig und gibt einen ersten Eindruck von dem, was auf den Betrachter zukommt.

Die Formate von Voegeli sind stets in den Proportionen 2:3, 3:4, und 4:5 gehalten. Schrift und Seitenlayout sollen die Dramaturgie des Inhalts unterstützen. Gerade dort zeigt sich Jonas Voegeli als wahrer Meister. In der Publikation 'Wo-Wo-Wonige!', einer Dissertation über die stadt- und wohnpolitischen sowie aktivistischen Bewegungen in Zürich nach 1968, entwickelt er ein kluges Auszeichnungssystem, welches Text und Bilder sowie Fussnoten und Anhänge zusammenführt. Die kräftige Typografie unterstreicht die behandelten Themen des Inhalts.

Es gelingt Jonas Voegeli immer wieder, komplexe und teils auch auf den ersten Blick nicht massentaugliche Inhalte eindrücklich zu gestalten. Im 'LINZ ATLAS zur Lebensqualität hier und anderswo' (in Zusammenarbeit mit Dimitri Broquard entstanden) werden Statistiken, Übersichtsdiagramme und Ähnliches so abwechslungsreich gezeigt, dass man gerne verweilt. Minimal kleiner und schmäler als der Schweizer Schulatlas sprechen Einband und Format aber eine deutliche Sprache. Wir halten ein Nachschlagewerk in der Hand, dessen plastifizierter Einband auf eine lange Lebenszeit und auf einen vielfältigen Gebrauch angelegt ist.

Auf die Frage, wie es einem mit Jonas Voegelis Büchern geht, bleibt nur eine Antwort: Danke, es geht wunderbar!
Patrizia Crivelli

Resources

Portrait

Biografie

Name

Jonas Voegeli

 

Gruppenname

The Remingtons

 

Geboren

1979

Ausbildung

Designer FH, Studienbereich Visuelle Kommunikation

 

auch im Jahr

2003 2012


 

Webseite

www.voegeli.info