Archiv
laufendes Jahr

Joy Ahoulou

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© Nick Widmer

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© Nick Widmer

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© Nick Widmer

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© Nick Widmer

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© Nick Widmer

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© Nick Widmer

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

'Joy Ahoulou, Spring/Summer 2012', Modekollektion
© BAK / Matthieu Lavanchy

Overview

Kategorie

Modedesign

 

Werk

Modekollektion, Frühling/Sommer 2012

Essay

Endlich!

Joy Ahoulou gewinnt nach 2008 und 2009 bereits zum dritten Mal in Folge einen Eidgenössischen Preis für Design.

In seiner lang ersehnten Damenkollektion nahm der in der Schweizer Modewelt mittlerweile bekannte Designer die bisherige Arbeitsweise von extravaganter Herrenbekleidung auf und setzte sich zum Ziel, die Grenzen zwischen unkomplizierter und gleichzeitig eleganter Damenbekleidung auszuloten: Eine Gratwanderung. Entstanden ist eine Frauenkollektion äusserster Exklusivität.

Davon zeugt beispielweise der aus 100% Baumwolle gefertigte, schwingende, beige Mantel, dessen wallende Stoffe nicht nur für klassisch-feminine Eleganz sorgen, sondern gleichsam ihre Funktion als Regenschutz erfüllen.

Oder etwa das gekringelte schwarz-weisse Abendkleid. Gleichermassen fliessend und doch von fast unsäglicher Fragilität präsentiert sich das zu gleichen Teilen aus Seide und Baumwolle geschaffene Kleid, bei dem Transparenz auf Opazität trifft und der Trägerin einen Hauch von Ferne und Erotik verleiht. Bei beiden Beispielen lassen sich Ahoulous Inspirationsquellen erahnen: So lieferten ihm hinsichtlich der Verarbeitung Outdoor-Bekleidung und Standardkonfektionen Ideen, während Pyjamas, indische Saris und afrikanische Boubous bezüglich der Silhouette und des Komforts als Vorbilder dienten.

Glaubt man sich bezüglich der Schnitte und Stoffe für kurze Zeit in die 80-er Jahre versetzt, holen einen Einfachheit, Sinnlichkeit der Stoffe und Funktionalität der Stücke zurück in die Gegenwart. Besonders die Fotos der Dokumentation verdeutlichen, wie von den Blusen, Vestons, Kleidern und Hosen eine Kühle und Zerbrechlichkeit ausgeht, die nur für die Urbanität des 21. Jahrhunderts stehen kann.

Damit ist Joy Ahoulou die Gratwanderung gelungen. Die Grenzen in einer Welt, in der Fragilität und Transparenz auf bequemen Tragkomfort und Bodenständigkeit treffen, lösen sich auf, übrig bleibt eine Reihe schöner, perfekt gearbeiteter Kleider, die Lust machen, diese zu fühlen, anzuprobieren und zu kombinieren. Wen wundert's, dass sich Joy Ahoulou mit dieser Kollektion auch auf das internationale Modeparkett wagt. Möge ihm dieser Sprung gelingen!
Petra Bäni

Biografie

Name

Joy Ahoulou

 

Geboren

1983

Ausbildung

Fashion designer

 

auch im Jahr

2008 2009


 

Webseite

www.joyahoulou.com