Archiv
laufendes Jahr

Matthieu Lavanchy / Jonas Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

'Neuf veltes remplissent un quartaut'
© Lavanchy / Marguet

Overview

Kategorie

Fotografie

 

Werk

'Neuf veltes remplissent un quartaut', Fotoedition

Essay

Verstörende Stillleben

Wie sehen zeitgenössische Stillleben aus? Die beiden Lausanner Fotografen Matthieu Lavanchy und Jonas Marguet interpretieren das altbekannte Thema neu. Sie wurden gebeten, zum Theaterstück 'Obèse' (übergewichtig) einen assoziativen Fotozyklus zu realisieren: Das Thema übergewicht erschien den beiden jedoch als heikel: Sie wollten sich keinesfalls über Fettleibigkeit lustig machen. Sie haben sich deshalb zu einer Inszenierung im Format des Stilllebens entschieden. Die beiden Gestalter stellten sich eine fiktive Person vor, die sie mittels Arrangements aus Nahrungsmitteln und anderen Haushaltsgegenständen porträtieren. Das Fotografenduo, das 2008 an der Lausanner ECAL abgeschlossen hat, realisierte neun ganz eigenwillig komponierte Bilder. Das erste Bild aus 'Neuf veltes remplissent un quartaut' zeigt einen Tisch mit weissem Tischtuch, zwei grosse Brotlaibe, eine Kalebassenvase mit einer Rose. Dicke Rauchwürste hängen an einer Schnur ins Bild, Zwiebeln, Knoblauch und eine brennende Kerze sind zu sehen. Ein klassisches Stillleben also? Nur auf den ersten Blick. Denn es stören gewisse fremdartige Elemente: Im einen Brotlaib steckt eine übergrosse Grillgabel, aus dem anderen quillt eine weissliche, schaumartige Masse, die an Fett erinnert. In anderen Bildern finden sich Speisen auch an ungewohnten Orten: Langusten, Muscheln und Kaviar etwa auf einem Schminktisch, was einen sehr befremdlichen Kontrast schafft. Dann schliesslich ein Bild mit Schläuchen und Trichtern und einem kürbisförmigen Glasbehälter, aus dem eine gelbliche Masse tropft. Die Assoziation an den Verdauungsvorgang liegt nahe. Das Vorgehen von Lavanchy und Marguet variiert das Stillleben der alten holländischen Meister: Waren bei den alten Meistern vor allem edle Speisen in überfülle zu sehen, so sind die angehäuften Berge oder Flüssigkeiten gar nicht mehr eindeutig als Lebensmittel zu erkennen. Matthieu Lavanchy und Jonas Marguet inszenieren gekonnt das Unappetitliche und irritieren uns mit Verfremdungseffekten.
Peter Stohler

Biografie

Name

Matthieu Lavanchy

 

Geboren

1986

Ausbildung

Photographer

 

auch im Jahr

2013


Biografie

Name

Jonas Marguet

 

Geboren

1982

Ausbildung

Photographer

 

auch im Jahr

2013 2014 2016


 

Webseite

www.jonasmarguet.ch