Archiv
laufendes Jahr

Dominic Knecht

Frauenkollektion

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Frauenkollektion
© BAK / Anja Schori

Portrait

Portrait
© BAK / Gina Folly

Overview

Kategorie

Mode- und Textildesign

 

Werk

Frauenkollektion (2011)

Essay

Raffinierte Durchsicht

Nachdem Dominic Knecht im Jahr 2010 mit einer Männerkollektion den Eidgenössischen Preis für Design gewonnen hat, steht jetzt eine Damenkollektion im Fokus. Die Designs und die Technik sind uns nicht komplett fremd, hat er doch schon vor zwei Jahren teilweise mit einer innovativer Verarbeitung von Fäden beeindruckt. Letztes Jahr hat Dominic Knecht in Berlin sein eigenes Label gegründet. Er hat sich selbst hohe Ziele gesteckt und möchte das Label im höheren Preissegment etablieren.

Für die neue Kollektion ohne Titel hat er sich die Technik des Webens beigebracht, um das Garn auf eine einzigartige Weise mit Kette und Schuss zu einer Stofflichkeit zusammenzubringen. Der Entwurfsprozess ist ein Zusammenspiel zwischen dem Designer, dem Schnitt des Kleides und dem weiblichen Körper. Knecht webt das Kleid direkt am Körper, um dann zu entscheiden, wo Aufliegepunkte Sinn machen. Dort, wo der Stoff näher am Körper liegt, entsteht Halt, und dort wo er lose ist, kann sich der Körper frei bewegen.

Für den Designer liegt das Hauptinteresse in der Durchsicht auf die nackte Haut. Welche Körperpartien sind sichtbar, wie verändert sich die Transparenz in der Bewegung der Trägerin oder des Betrachtenden? Gewisse Teile ändern den Grad der Transparenz je nach Distanz von kleinen Schlitzen bis hin zu kompletter Nacktheit. Andere Stoffe enthüllen die Haut je nach Blickwinkel auf das Kleidungsstück. Manche Stoffstreifen legen sich auf Wölbungen nieder, sodass Einblicke verhindert werden. Dominic Knecht schafft es, mit raffinierten Schnitten und eine interessanten Technik eine Kollektion für eine verführerische Frau zu machen, die trotz Einblicken, die sie bietet, niemals aufdringlich wirkt.

Biografie

Name

Dominic Knecht

 

Geboren

1983

Ausbildung

Fashion Designer

 

auch im Jahr

2010 2013 2015


 

Webseite

www.dominicknecht.ch