Archiv
laufendes Jahr

Julian Zigerli

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Amanda Camenisch / Marlen Keller

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Amanda Camenisch / Marlen Keller

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Amanda Camenisch / Marlen Keller

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Amanda Camenisch / Marlen Keller

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Amanda Camenisch / Marlen Keller

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Amanda Camenisch / Marlen Keller

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Amanda Camenisch / Marlen Keller

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Jonas Hegi

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Jonas Hegi

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Jonas Hegi

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Jonas Hegi

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Jonas Hegi

'At the End of the World to the Left', collection de mode, printemps/été 2014
© Jonas Hegi

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Jonas Hegi

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Jonas Hegi

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© Jonas Hegi

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014
© BAK

© BAK

Overview

Kategorie

Mode- und Textildesign

 

Werk

'At the End of the World to the Left', Modekollektion, Frühling/Sommer 2014

Essay

Welcome to Zigerworld

Taucht man ein in die Welt des Textildesigners Julian Zigerli, trifft man auf poppig bunte Prints, leuchtende Farben, spielerische und humorvolle Elemente, unkonventionelle Details und auffällige Muster. Julian Zigerli wagt in seinen Kollektionen den Mix zwischen Polyester, Strick, transparenten Stoffen, Cut-Outs, knalligen Farben und wilden Musterungen. Mode für Mutige.
Nach dem Abschluss des Studiums an der Berliner Universität der Künste 2010 kehrte er in seine Schweizer Heimat Zürich zurück und begann am Aufbau seines Labels und den ersten eigenen Kollektionen zu arbeiten. Erste Anerkennung seiner Arbeit erhielt er schon kurze Zeit später, unter anderem mit dem Schweizer Designpreis für seine dritte Herrenkollektion ‚To Infinity and Beyond‘ 2012.
Die Eidgenössische Jury für Design zeichnet den Modedesigner nun zum zweiten Mal mit dem Schweizer Designpreis aus, dieses Jahr für seine Frühling-/Sommerkollektion ‚At the End of the World to the Left‘. Die Kollektion entstand in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Künstlerin Katharina Grosse, die in ihrer Arbeit grossflächige Wände besprayt. Mit derselben Technik entstand auch Zigerlis Kollektion: Mit einer Spritzpistole hat sie die weiss gekleideten Models grossflächig mit leuchtend bunten Farben besprüht. Die daraus resultierenden Kleidungsstücke dienten als Vorlage für die Stoffaufdrucke, aus denen schliesslich die Kollektion gefertigt wurde. Aus diesem Druckverfahren ist ein farbenfroher und auffälliger Print entstanden, der leicht und luftig mit dem weissen Stoff verschmilzt. Trotz der Leichtigkeit und Transparenz hat die Kollektion Signalwirkung. So ist es nicht verwunderlich, dass die auffällig frische Männermode auch im Ausland wahrgenommen wird. Neben dem grossen Erfolg in Asien, wo sich Zigerlis Mode sehr gut verkauft, stossen seine Kollektionen auch an den grossen Fashionshows, wie kürzlich in Mailand und Berlin, auf Interesse und Neugier. 
Zigerlis Herrenmode zeichnet sich dadurch aus, dass sie extrovertierte Prints und auffällige Farben mit Komfort und Tragbarkeit zu vereinen mag. Eine künstlerische Qualität, die von der Jury mit grosser Anerkennung gewürdigt wird. 
Martina Longo

Biografie

Name

Julian Zigerli

 

Geboren

1984

Ausbildung

Fashion designer

 

auch im Jahr

2012 2013 2015 2016


 

Webseite

www.julianzigerli.com