Archiv
laufendes Jahr

Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten. In Zusammenarbeit mit Winfried Heininger.

Eine Auswahl von Projekten. In Zusammenarbeit mit Winfried Heininger.
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten. In Zusammenarbeit mit Winfried Heininger.
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten. In Zusammenarbeit mit Winfried Heininger.
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten. In Zusammenarbeit mit Winfried Heininger.
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten. In Zusammenarbeit mit Winfried Heininger.
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten. In Zusammenarbeit mit Winfried Heininger.
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Eine Auswahl von Projekten
© Simone Koller

Overview

Kategorie

Grafikdesign

 

Werk

Eine Auswahl von Projekten

Essay

Inhalte visualisieren

Wie ein Buch aussieht, bestimmt wesentlich wie wir den Inhalt wahrnehmen - ein Leitsatz der sich in allen Arbeiten von Simone Koller wiederfinden lässt.
Die Grafikdesignerin, die 2005 ihre Ausbildung an der ZHdK und 2011 am Werkplaats Typografie in Arnheim absolviert hat, legt den Schwerpunkt ihrer Arbeiten auf die Buchgestaltung. Bestimmend ist dabei, die enge Zusammenarbeit mit allen am Buch Beteiligten, die die Grafikerin explizit sucht. Der enge Austausch mit Künstlern, Herausgebern und Autoren ist die Basis, auf der Simone Koller aufbaut. Nur so lässt sich ein anregendes Zusammenspiel zwischen Inhalt und Form eines Buches gestalten.
Die Spannung zwischen Gestaltung und Inhalt wird in Kollers Arbeiten durch das Spiel von Hierarchien, Formensprache und Material erreicht, woraus eine Dramaturgie entsteht, die den Betrachter in den Kontext des Inhalts mit einbezieht. Wie etwa in Ma Bice Bolje (2012), wo zwischen Textseiten, Farbfotografien, grauen Seiten, Textheften und einer Landkarte durch das Hinzufügen von mehreren gestalterischen Ebenen Spannung aufgebaut wird. Farbige Fotografien tauchen zwischen den Textseiten auf, bringen Variation und visuelle Abwechslung in die Rezeption des Inhalts, der Lesefluss wird unterbrochen und der Inhalt des Buches wird durch mehrere Schichten zugänglich gemacht.
Die Fähigkeit auf den Kontext des Buches einzugehen, Form und Inhalt auf eine visuell anregende Weise zu verbinden und Spannung zu erzeugen sind herausragende Stärken von Simone Kollers grafischen Arbeiten, was die Eidgenössische Jury für Design mit einem Preis würdigt.
Martina Longo

Name

Simone Koller

 

Geboren

1980

Ausbildung

Graphic Designer


 

Webseite

www.simonekoller.ch