Archiv
laufendes Jahr

Virginie Rebetez

‘Under Cover’, Fotoserie
© Virginie Rebetez

‘Under Cover’, Fotoserie
© Virginie Rebetez

‘Under Cover’, Fotoserie
© Virginie Rebetez

‘Under Cover’, Fotoserie
© Virginie Rebetez

‘Under Cover’, Fotoserie
© Virginie Rebetez

‘Under Cover’, Fotoserie
© Virginie Rebetez

‘Under Cover’, Fotoserie
© Virginie Rebetez

‘Under Cover’, Fotoserie
© Virginie Rebetez

‘Under Cover’, Fotoserie
© Virginie Rebetez

‘Under Cover’, Fotoserie
© Virginie Rebetez

Overview

Kategorie

Fotografie

 

Werk

'Under Cover', Fotoserie

Essay

Under Cover

Virginie Rebetez, die 2008 ihr Studium an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam abgeschlossen hat, interessiert sich in ihren fotografischen Arbeiten für ungewöhnliche Themen, die sich mit der Flüchtigkeit und Vergänglichkeit des Lebens beschäftigen. Rituale des Übergangs, okkulte Zeremonien, Tod, Jenseits, Verborgenes und Unentdecktes sind treffende Begriffe für die Beschreibung ihrer Arbeiten.  
Die mit dem diesjährigen Schweizer Designpreis ausgezeichnete Arbeit der Lausanner Fotografin mit dem Titel ‚Under Cover‘ ist 2013 während einem Auslandaufenthalt in Johannesburg entstanden. Auf einem grossen Friedhof in Soweto wurde sie auf Grabsteine aufmerksam, die mit unterschiedlichen Materialien eingepackt sind. Diese sind Teil eines weit verbreiteten Rituals, das während der Grabsteinlegung stattfindet: Unmittelbar nach der Platzierung des Steins wird dieser von der Familie mit farbigen Tüchern, Stoffen oder Plastik bedeckt, um die Identität des Verstorbenen zu verbergen. Nach einer unbestimmten Zeit, nach ein paar Wochen oder manchmal sogar Jahren, wird der Stein während einem weiteren Ritual von den Angehörigen enthüllt, um so dem Verstorbenen den symbolischen Übergang ins Jenseits zu ermöglichen.
Die Fotografin hat in ihrer Arbeit den Moment des Unentdeckten, des Verhüllten, des Transitorischen dieses südafrikanischen Grabrituals festgehalten und in eine künstlerische Form gebracht, die an Monumente, Skulpturen und Plastiken erinnert. Der schwarze Hintergrund der dreizehnteiligen Serie rückt die eingehüllten Grabsteine in den Vordergrund und betont dadurch den dreidimensionalen Aspekt der Objekte. Das flüchtige und diffuse Ritual wird greifbar.
Thematisch wie auch visuell bewegt sich Rebetez in ihrer Arbeit stets in Zwischenwelten: zwischen Reportage und Kunstfotografie, Diesseits und Jenseits, Leben und Tod.
Martina Longo

Biografie

Name

Virginie Rebetez

 

Geboren

1979

Ausbildung

Photographer

 

auch im Jahr

2016